Verhaltenstherapie

„Es ist nicht genug zu wissen, man muss auch anwenden;
es ist nicht genug zu wollen, man muss auch tun.”
(Johann Wolfgang von Goethe)

Verhaltenstherapie Praxis Heidelberg Die Verhaltenstherapie ist eine wissenschaftlich fundierte Therapie, die die Erkenntnisse der wissenschaftlichen Psychologie für Veränderungen im psychotherapeutischen Bereich nutzt. Während es früher bei der klassischen Verhaltenstherapie nur um Veränderung von direkt beobachtbaren Verhaltensweisen durch Veränderung der auslösenden Bedingungen, Konfrontationstechniken und übende Verfahren ging, geht es bei der heute angewandten kognitiven Verhaltenstherapie ebenso um die differenzierte Beobachtung und Veränderung innerer Prozesse wie Gedanken, Einstellungen und Grundüberzeugungen, die Verhalten sowie Gefühle steuern. Eine wissenschaftlich bestätigte Grundannahme ist, dass nicht nur Verhalten, sondern auch Gefühle durch Gedanken verursacht werden. Das heißt, dass die Veränderung von belastenden Gefühlen wie Angst oder Niedergeschlagenheit durch Veränderung von Kognitionen erzielt werden kann.

„Wir sorgen dafür, dass es uns schlecht geht, oder dafür,
dass wir stark sind - der Arbeitsaufwand ist der Gleiche.” (Castaneda)

Die Wirksamkeit der kognitive Verhaltenstherapie ist für alle psychischen Störungen gut untersucht und belegt. Die häufigsten Anwendungsbereiche sind die Behandlung von Ängsten, Depressionen, Zwängen, Essstörungen und psychosomatischen Reaktionen.

Die Therapie beginnt mit einer eingehenden Diagnostik und einer gemeinsam mit Ihnen erarbeiteten Erklärung ihrer speziellen Problematik mithilfe einer klassischen Verhaltensanalyse:

  • Welche situativen Bedingungen führen unter
  • welchen persönlichen Grundvoraussetzungen zu
  • welchen symptomatischen Reaktionen und
  • welche Konsequenzen hat das?

Dieses Erklärungsmodell dient einerseits für Sie zu einem besseren Verständnis Ihrer Probleme,
andererseits wird es als Grundlage für die Behandlungsplanung genutzt.

Die Behandlung kann auf folgenden Ebenen ansetzen:

  • Beeinflussung der auslösenden Bedingungen
  • Veränderung der Reaktion auf emotionaler, kognitiver, physiologischer und Verhaltens-Ebene
  • Bearbeitung relevanter Persönlichkeitsanteile
  • gezielte Veränderung der Konsequenzen, die die Symptomatik mit sich bringt
Verhaltenstherapeutische Praxis in Heidelberg

„Schritt für Schritt: Das ist die Kunst” (Aesop)

Sie erwerben Techniken, die Sie dazu befähigen, Ihre Probleme im Hier und Jetzt selbst aktiv und effizient zu bearbeiten sowie Ursachen und Konsequenzen ihrer Problematik zu erkennen und zu verändern.

Zu diesen Techniken zählen diverse kognitive Techniken, konfrontative Verfahren, Entspannungstechniken und erlebnisorientierte Verfahren.

„Sag es mir, und ich vergesse es. Zeige es mir, und ich erinnere mich. Lass´ es mich tun, und ich behalte es." (Konfuzius)

Die Therapie wird mit einer gezielten Rückfallprophylaxe abgeschlossen.

Die Verhaltenstherapeutische Praxis Senges-Anderson erreichen Sie unter Telefon 06221 - 72 85 66-4.