Gestalttherapie

„Hic Rhodos, hic salta!”(Äsop)
(frei übersetzt: „Wann denn, wenn nicht jetzt? Wo denn, wenn nicht hier?”)

Gestalttherapie Gestalttherapeuten in Heidelberg Gestaltherapie ist ein bedeutendes humanistisches Therapieverfahren.

Sie hat ein ganzheitliches Verständnis vom Menschen und stellt die gegenseitige Abhängigkeit und Beeinflussbarkeit körperlicher, kognitiver und emotionaler Prozesse in den Vordergrund ihrer Konzeptbildung.

Seelische Probleme werden gesehen als Ergebnis eines misslungenen oder nicht abgeschlossenen gegenseitigen Anpassungsprozesses zwischen Individuum und Umwelt und sind damit Ausdruck einer Kontaktstörung.

Der Mensch wird als ein sich im Austausch mit seiner Umwelt selbst regulierendes System verstanden.

Die Arbeit des Psychotherapeuten mit dem Klienten beruht auf dem Prinzip des Dialogs auf Augenhöhe und hat zum Ziel, die Selbstheilungskräfte des Klienten zu aktivieren und zu fördern.

Die Gestalttherapie fokussiert in ihrem Vorgehen auf das Hier und Jetzt. Entscheidend ist, was jetzt gerade geschieht. Leben findet in der Gegenwart statt. Das Hier ist der Ort, wo Veränderung möglich wird.

Methodisch geschieht dies u.a. durch die bewusste Wahrnehmung gerade vorhandener Stimmungen,
Empfindungen, Gefühle und Verhaltensäußerungen ("awareness"):

  • durch Steigerung der Bewusstheit zur Veränderung des Bewusst-Seins zu einem bewussten,
    befriedigenden Sein!

Die gestalttherapeutische Methodik kann daher auch im außertherapeutischen Bereich eine Schule der Wahrnehmung werden zur Entwicklung und Verfeinerung der nach innen und nach außen gerichteten Sinnesempfindungen.

Sie zielt auf die vertiefte Fähigkeit zur Wahrnehmung und fördert auf diese Weise die Lebenskunst.